Jugend hackt @ Bundeskongress politische Bildung 2015

Jugend hackt @ Bundeskongress politische Bildung 2015

Wir freuen uns sehr auf spannende Diskussionen auf dem Bundeskongress politische Bildung 2015!

Unsere Themen werden sein:

Gesellschaftlich interessierte Programmiertalente zwischen 12 und 18 Jahren, die mit Codes die Welt verbessern? Inmitten dystopischer Überwachungsprogrammatik gibt es sie, die guten Nachrichten: Seit zwei Jahren produziert „Jugend hackt“, das Förderprogramm für junge Programmiertalente, mit übervollen Teilnahmelisten und gesellschaftlich relevanten Soft- und Hardwareprojekten Schlagzeilen. Neben einem kurzen, allgemeinen Blick auf das Programm möchten wir gemeinsam mit den Workshopteilnehmer/innen überlegen, welche Erfahrungen aus Jugend hackt in allgemeinere Erkenntisse für die politische Bildungarbeit im digitalen Zeitalter überführt werden können.

Doch nicht nur die Arbeit mit „Open Data“ soll in diesem Zusammenhang ein Stichwort sein. Auch die äußerst spannenden Ergebnisse der wissenschaftlichen Evaluation von Jugend hackt möchten wir diskutieren – und erarbeiten, welche Schlussfolgerungen diese Erhebung für die Arbeit von Medienpädagogen, Multiplikatoren und anderen Fachkräften der politischen Bildungsarbeit zulässt.

Referierende
Paula Glaser und Daniel Seitz

Zeit/Ort
21.03., 11.00-12.30 Uhr

Format
Workshop und Diskussion
Veranstaltungsvideo:

Foto: CC-BY 3.0 Leonard Wolf, Montage mp

Über den Author

Daniel Seitz Daniel Seitz lebt in Berlin, hat mediale pfade gegründet und brennt für eine freie, politisierte Gesellschaft, die ihre Verantwortung wahrnimmt. Als Medienpädagoge ist er überzeugt, dass Medienbildung einen wichtigen gesellschaftlichen Anteil zu politischer Teilhabe, Selbstentfaltung und Kreativität leisten kann.

open education