We are makers MUC #8 – hardware coding

We are makers MUC #8 – hardware coding

open education

 

Im Alltag gerät das Machen und Ausprobieren manchmal in den Hintergrund. Deswegen laden wir am 8.12.2016 MedienpädagogInnen und JugendarbeiterInnen zu einem lockeren Treffen im athmosphärischen maker-space „erfindergarden“ ein.

Hier haben wir die Gelegenheit zu basteln: z.B. interaktive Beleuchtungen und Controller-Funktionen programmieren mit Rasperry Pi/Arduino, Verbinden von Hardware mit Minecraft (minecraft-hacking).

Im Anschluss widmen wir uns auf der Übertragbarkeit unserer
Erfahrungen auf die medienpädagogische Praxis in der Kinder- und
Jugendarbeit.

Habt ihr eigene Ideen und Anregungen? We are makers ist ein offener und unkompliziertet Austausch und spannender, wenn ihr etwas von euch mitbringt. Bis auf die Erfrischungsgetränke, die haben wir :-).

18:00 Uhr Ankommen, kennen lernen
18:15 Uhr kurze Einführung
18:30 Uhr machen und ausprobieren
20:30 Uhr Diskussion: Anwendbarkeit in der medienpädagogischen Praxis
21:00 Uhr Ende

Ort: erfindergarden, Oefelestraße 4, 81543 München.
Kosten: die Veranstaltung ist kostenlos; Kosten entstehen lediglich für etwaige Verbrauchsmaterialien (z.B. Platinen)

we are makers MUC #8 – hardware conding ist eine Kooperationsveranstaltung von medialepfade.de und Medienzentrum München des JFF

“we are makers“ geht auf die Idee von mediale pfade zurück und wird in München in Kooperation mit dem JFF durchgeführt.

Bild-Credit: cc by Almonroth (commons.wikimedia.org)

DATA RUN auf der re:publica 2016

DATA RUN auf der re:publica 2016

Medienbildung open education


DATA RUN ist ein Alternate Reality Game, das Jugendlichen einen spielerischen Zugang zum Thema Überwachung und Datenschutz geben soll. Konzipiert wurde das Spiel für Schulklassen und findet seit Februar wöchentlich in den Räumlichkeiten des Deutschen Technikmuseums statt (zum Artikel). Während der re:publica gibt es nun bei zwei Durchführungen die Möglichkeit für Jugendliche (03.05.) und für Multiplikator*innen (04.05.), das Spiel live zu erleben und mit den Machern ins Gespräch zu kommen.

Continue reading

Handbuch Jugend-Hackathons veröffentlicht

Handbuch Jugend-Hackathons veröffentlicht

open education

Mittlerweile gibt es Jugend hackt im vierten Jahr. Wir haben sieben Veranstaltungen organisiert und gezeigt, dass Hackathons auch als Format für junge Menschen funktionieren. Während dieser aufregenden Zeit konnten wir viele Erfahrungen sammeln, haben an der ein oder anderen Stelle nachgebessert und wahnsinnig viel gelernt. Es liegt im Selbstverständnis der Open Knowledge Foundation Deutschland und von mediale pfade dieses Wissen für alle zugänglich und nachnutzbar zu machen. Wir (also Maria, Daniel und Paula) haben deshalb einen Praxisleitfaden für die Veranstaltung von Jugend-Hackathons geschrieben. Wir hoffen, dass wir damit noch mehr Menschen inspirieren dieses Format auszuprobieren und in der Bildungsarbeit einzusetzen.

Das Handbuch gibt es als Printversion und als PDF. Wir möchten aber auch, das andere die Möglichkeit haben an dem Handbuch weiter zu arbeiten und dessen Inhalte weiter zu denken. Deshalb gibt es eine weitere Version als OER (open educational ressources) als GitHub Repository und GitHub Page. Wir freuen uns über ganz viel Feedback und neue Hackathons!

PDF GitHub Repository GitHub Page

Außerdem möchten wir noch ein paar Leuten danken, die uns bei dem Handbuch unterstützt haben. Robert und Juka für das tolle Lektorat, Martina von glashaus4 für das wunderschöne Design und dem Jugend hackt Mentor Andreas für die schicke Umsetzung als GitHub Page. Außerdem danken wir der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin, die das Handbuch im Rahmen des Jugend-Demokratiefonds Berlin gefördert hat.

Die Abschlußpräsentationen von Jugend hackt 2015

Die Abschlußpräsentationen von Jugend hackt 2015

open education

135 Jugendliche, begleitet von 48 Mentorinnen und Mentoren in 26 Projekten – das war Jugend hackt 2015 in Zahlen.

Im Video sieht das so aus – die Präsentation aller Projekte inklusive der Preisverleihung:

Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmal an rocketbeans.tv – live haben 400 Menschen vor Ort und 4000 im Livestream zugeschaut und sich an den tollen Ideen und Umsetzungen der Jugendlichen erfreuen können.

Leider ist die Plattform für das Publikumsvoting unter dem Ansturm ausgefallen – dort lässt sich weiter abstimmen und so ablesen, welche Projekte beim Publikum besonders ankommen. Wir werden keinen Preis mehr vergeben, aus verschiedenen Gründen (insbesondere: Wann wäre der fairste Zeitpunkt, den Vote zu schließen auf welcher Grundlage?) und legen da eh nicht den besonderen Fokus darauf – uns als Veranstalter sind weiterhin alle Projekte gleich viel wert!

rbb Inforadio-Sendung zur Code Week

rbb Inforadio-Sendung zur Code Week

open education

Anlässlich der Code Week hat das rbb Inforadio unter dem Titel „Das neue ABC? – Coding gehört die Zukunft“ mit verschiedenen Gästen, darunter Daniel Seitz von mediale pfade und Maria Reimer, Jugend hackt/Open Knowledge Foundation diskutiert.

Die gesamte Aufzeichnung finden Sie hier.

Auch in dieser Sendung erstreckte sich die Bandbreite von „Jeder sollte programmieren können“ bis „wir brauchen gute Anwender, keine Programmierer“ – was denken Sie?