mediale pfade @ re:publica

mediale pfade @ re:publica

Es ist soweit – die re:publica, und damit eine der spannendsten Wochen im Jahr steht vor der Tür.
Die re:publica hat sich zu einer mächtigen Konferenz rund um Gesellschaft und digitalen Wandel entwickelt und bringt uns immer wieder spannenden Input, Austausch und tolle Menschen.

Deswegen tragen wir gerne bei, die Konferenz noch vielfältiger zu machen – dieses Jahr gleich mit 3 Angeboten:

finding europe – as a refugee

Kopf voller Infos, eigentlich Lust nach draussen zu gehen, aber keine Lust etwas zu verpassen?! Unsere Outdoor-Challenge hilft, diese Diskrepanz zu überwinden. Das rasante Team-game verbindet Bewegung mit dem Konferenzthema und gibt den Spielern die Chance, ihr Wissen über politische Flucht nach Europa zu erweitern – ihr habt 45 Minuten Zeit, um möglichst viele Aufgaben zu lösen – im Wettlauf gegen andere Teams und die Zeit.

Start jeden Tag um 13 Uhr und um 16 Uhr. Treffpunkt immer am Infpoint.
Mehr Infos gibt es hier und hier, in Kooperation mit dem Deutschen Technikmuseum, vielen Dank an die re:publica für die Einladung!

Matthias Kamps, Stephanie Pickl und Anja Gebel von mp freuen sich auf zahlreiche SpielerInnen

(NETZ-)POLITISCHE BILDUNG MIT WEBVIDEO UND YOUTUBE

YouTuber gegen Nazis, #YouGeHa, #nichtschön und weitere Kampagnen zeigen deutlich: neben Schmink-Tutorials und Let´s Plays ist noch viel Platz für gesellschaftspolitische Inhalte. Immer häufiger wird YouTube zur Plattform für politische Diskussionen, Institutionen fangen an, Webvideo für politische Bildungsarbeit zu nutzen. Das Panel möchte Gelingensbedingungen für politische Bildungsarbeit aufzeigen und zur Diskussion stellen.

Mittwoch, 6.5. von 15:00 – 16:00 Uhr auf Stage 10, alle Infos

Daniel Seitz von mp moderiert das Panel mit Arne Busse, Bundeszentrale für politische Bildung, Anna Moll, Mesh Collective und Marie Meimberg, 301plus

CODE + ETHIK = <3

Seit zwei Jahren wissen wir, dass Geheimdienste alles über uns wissen. Seit einem Jahr sind Programmierlernbefürworter an allen Ecken anzutreffen. Und 2015? Müssen wir endlich darüber sprechen, dass Code ohne Ethik wertlos ist. Der Talk will die Motivation hinter der derzeit angesagten Forderung nach „Programmieren als Pflichtfach“ sezieren, einen Blick auf aktuelle Lehrpläne der Informatik werfen und außerschulische Orte für Programmierwillige vorstellen.

Mittwoch, 6.5. von 16:30 – 17:15 Uhr auf Stage 10, alle Infos

Maria Reimer und Paula Glaser, Open Knowledge Foundation und Daniel Seitz, mediale pfade (alle Jugend hackt)

 

Wir sind mit 6 Personen vor Ort und freuen uns auf spannende Gespräche!

Foto: CC-BY 2.0, republica/Gregor Fischer, Montage mp

Über den Author

Daniel Seitz Daniel Seitz lebt in Berlin, hat mediale pfade gegründet und brennt für eine freie, politisierte Gesellschaft, die ihre Verantwortung wahrnimmt. Als Medienpädagoge ist er überzeugt, dass Medienbildung einen wichtigen gesellschaftlichen Anteil zu politischer Teilhabe, Selbstentfaltung und Kreativität leisten kann.

Mobiles Lernen open education web-video