Remix Berlin – VJ-Workshops

Remix Berlin – VJ-Workshops

Remix Berlin ist ein VJ-Workshop für Jugendliche, der vom 17.-19.6. erstmalig durchgeführt wird. Remix Berlin soll ein Auftakt für eine Workshop-Serie sein, die in internationalen (Haupt-)Städten durchgeführt werden sollen.

Lesen Sie mehr zu dem Projekt, den Partnern, den VJs und der Vision.
Sehen Sie mehr – ab 19.6. an dieser Stelle.
Aktuelle Clubkultur verbindet computergesteuerte Film- und Bildelemente mit Musik und schafft somit neue künstlerische Ausdrucksformen.

So genannte Visual Jockeys (VJs) bedienen sich dabei Techniken aus den Bereichen der Computeranimationen und Videoschnitt und erzeugen in Echtzeit eine visuelle Performance, die auf die Musik und die Atmosphäre des Clubs live abgestimmt wird.

Das Projekt „remix berlin“ möchte diese neue Kunstform im Rahmen eines bundesweit ausgeschriebenen Workshops jungen Menschen im Alter von 15-18 Jahren zugänglich machen und mit Elementen von Stadterkundung und Medienpädagogik die visuelle Kreativität und das technische Know-how der Zielgruppe stärken. So werden die Teilnehmergemeinsam mit professionellen VJs eigenes Video- und Fotomaterial zum Thema „Meine Sichtweise auf die Hauptstadt“ sammeln, mit Hilfe spezieller Software am Computer schneiden und bearbeiten und schließlich lernen sie, eigene Visuals zur Musik zu präsentieren.

Höhepunkt des Workshops bildet dann ein Auftritt zu einer öffentlichen Veranstaltung. Hier treten die teilnehmenden Jugendlichen auf und führen zur Musik von DJs und vor öffentlichem Publikum ihre Visuals und erlernten VJ-Künste vor.

Über den Author

Daniel Seitz Daniel Seitz lebt in Berlin, hat mediale pfade gegründet und brennt für eine freie, politisierte Gesellschaft, die ihre Verantwortung wahrnimmt. Als Medienpädagoge ist er überzeugt, dass Medienbildung einen wichtigen gesellschaftlichen Anteil zu politischer Teilhabe, Selbstentfaltung und Kreativität leisten kann.

Medienkunst